fbpx
Imprimer

Bei der heutigen ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League in Bern wurde über eine Weiterführung der Meisterschaft hinter verschlossenen Türen am Wochenende des 19.-20. Juni entschieden.


Der Servette FC, der sich immer für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs stark gemacht hatte, freut sich über die heutige Entscheidung. Spieler und technischer Staff, die seit dem 19. Mai wieder auf dem Platz trainieren, haben nun ein konkretes Datum, auf welches sie hinarbeiten werden. Die Grenat nehmen die Meisterschaft mit einem Heimspiel gegen den FC Lugano wieder auf. Die erste Begegnung nach der Unterbrechung findet am Wochenende des 19.-20. Juni im Stade de Genève statt.

Der Verein nimmt ausserdem zur Kenntnis, dass der neue «12 + 8-Modus» für nächste Saison abgelehnt wurde.