fbpx

Im ersten Testspiel nach der Winterpause empfangen die Servettiennes eine junge, sehr talentierte Mannschaft.


Etwas mehr als drei Wochen vor dem Meisterschaftsauftakt (am 8. Februar gegen Sankt-Gallen im Stadion Balexert) und zehn Tage nach dem Vorbereitungsbeginn bestreiten die Grenat heute um 16 Uhr ihr erstes Spiel im Jahre 2020. Im Stadion Florimont, wo die Genferinnen ihre drei letzten Heimspiele des Jahres 2019 veranstaltet hatten, treten sie gegen die U19 von Olympique Lyonnais an.   

Der Gegner ist also eine junge, aber sehr talentierte Mannschaft, deren Spielerinnen das Ziel haben, in die renommierte erste Mannschaft von OL zu kommen, die Titelverteidiger der Champions League ist. Letztes Jahr waren die ehemaligen Mitspielerinnen von Kenza Chircop Finalistinnen der U19-Meisterschaft. Diese Saison beendeten sie die erste Phase auf dem ersten Platz der Gruppe C, sie holten acht Siege in acht Spielen. In den letzten sechs Spielen erzielten sie 33 Tore, was ein Durchschnitt von 5,5 Tore pro Spiel bedeutet. Dementsprechend kündigt sich eine interessante Partie für die Spielerinnen von Eric Sévérac an, die in den letzten Monaten ihre defensive Solidität unter Beweis stellen konnten.     

Der Eintritt ist frei.